• Partner werden
  • Login
  • | globe icon

Budapest 150 – Feiern wir mit unseren persönlichen Favoriten!

Unsere geliebte und charmante Hauptstadt Budapest feiert diesen November ihren 150. Geburtstag. Die Städte Buda, Pest und Óbuda – jede mit einer langen Geschichte – wurden 1873 vereint und bildeten die neue Metropole, die wir heute als Budapest kennen.

Für diesen besonderen Anlass haben wir unsere Lieblingsorte, Veranstaltungen und Attraktionen von Budapest zusammengestellt – um Ihnen zu zeigen, was unsere wunderbare Hauptstadt für uns bedeutet.

 

KATINKA:

MARGARETENINSEL

Mein Lieblingsort in Budapest ist die Margareteninsel, weil wir mit meiner Familie oft dorthin gehen, um zu entspannen oder ein Picknick zu machen.

Der heutige Name stammt von Prinzessin Margarete aus dem Geschlecht der Árpád, der Tochter des später heiliggesprochenen Königs Béla IV., die mit ihrem Leben und ihren Wundern einen besonderen Platz in der ungarischen Geschichte einnimmt.

Die Margareteninsel ist das grüne Herz von Budapest. Sie liegt in der Mitte der Donau zwischen der Margaretenbrücke und der Árpád-Brücke. Außer ein paar Hotels und Sportanlagen gibt es auf der Insel keine Bebauung – es ist ein riesiges Freizeitgebiet mit Promenaden, Bänken, Radwegen und Joggingstrecke. Es ist ein großartiger Ort für ein Date oder ein Picknick. Attraktionen gibt es unzählige, die besondere ist jedoch der größte Musikbrunnen Ungarns, der einen Durchmesser von 36 Metern hat und dessen zentraler Wasserstrahl mehr als 25 Meter in die Luft schießt.

 

ESZTER:

BUDAPESTER WEINFESTIVAL

Als Weinliebhaber ist mein Lieblingsfest in Budapest das Budapester Weinfestival. Es ist eine großartige Gelegenheit, preisgekrönte ungarische und internationale Weine, Champagner und Cavas zu probieren, die lokale Gastronomie zu probieren oder einfach nur zu entspannen und die fantastische Aussicht von den Terrassen der Budaer Burg bei einem Glas köstlichen Weins zu bewundern.

Das Festival findet jedes Jahr im September statt und bietet neben vielen Konzerten und Aufführungen auch einen faszinierenden Ernteumzug, um unsere Weine noch besser genießen zu können.

 

IMOLA:

THERMALBÄDER VON BUDAPEST

Eines der größten Vergnügen Budapests sind die spektakulären Thermalbäder der Stadt. Ungarns Thermalwasserreservoir ist eines der größten der Welt und daher ist Budapest reich an Heilbädern von Weltklasse. Die meisten Thermalbäder haben eine jahrhundertealte Geschichte, so dass die Kurtraditionen in der Stadt noch immer lebendig bleiben.

Da der Winter naht, ist mein persönlicher Favorit derzeit das Széchenyi-Thermalbad. Nichts ist vergleichbar damit, in den warmen Außenpool zu springen, während es kalt ist, schneit und das Wasser magisch dampft. Kein Budapest-Besuch ist komplett ohne ein Thermalbad-Erlebnis, daher sollten Sie sich für Ihre nächste Reise eines aussuchen.

 

MÓNIKA:

STRAßENBAHNLINIE 2

Zur Arbeit fahre ich täglich mit der Straßenbahn 2. Während der 30-minütigen Fahrt staune ich immer wieder über die wunderschöne Stadt, in der ich lebe. Es führt mich entlang der Donau, vorbei an fast allen Hauptattraktionen von Budapest. Mein besonderer Favorit ist die bezaubernde „Lichterbahn“ der Adventszeit: Die beleuchtete Straßenbahn in der wunderschön geschmückten Innenstadt sorgt für perfekte Festtagsstimmung. Außerdem verkehren auf dieser Linie häufig Oldtimer-Straßenbahnen. Buchen Sie eine Straßenbahn privat, um Ihrer nächsten Gruppe eine ganz besondere Besichtigungstour anzubieten.

 

ZSUZSA:

VÁROSHÁZA PARK

Schwer zu erklären, aber mein Favorit ist etwas, das es noch nicht gibt. Als ich 1996 als Student nach Budapest zog, gab es auf der einen Seite des Bereichs zwischen dem Károly-Boulevard und dem Rathaus kleine, braune und schmutzige Gebäude, die den Parkplatz des Rathauses vor der Öffentlichkeit verbargen. Es hieß „Karoly Boulevard Arcades“ und beherbergte kleine Geschäfte und Boutiquen. Später wurden diese Gebäude abgerissen, um Platz für einen kleinen, einfachen Park zu schaffen, der für Weihnachtsmärkte und kleinere Veranstaltungen genutzt wurde. Dies ist jetzt „Rathauspark“.

Zum 150. Geburtstag von Budapest wird dieser Park um den Parkplatz des Rathauses erweitert, sodass der Bereich zwischen Merlin-Theater, Karoly-Boulevard und Rathaus endlich für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Der neue Park,Veranstaltungsfläche und Weg werden mit modernen, kreativen und umweltbewussten Methoden gestaltet – und die Idee, eine neue Grünfläche zu schaffen, ist sicherlich etwas, das mir am besten gefällt. Ich hoffe, dass auch Gruppen, die im nächsten Jahr nach Budapest kommen, diesen Park genießen und lieben werden.

 

GILLES:

SCHLOSS VAJDAHUNYAD

Dieses Schloss, das direkt aus einem Märchen zu stammen scheint, liegt stolz am Ufer des Sees im Stadtpark. Es wurde zum Gedenken an die 1000-jährige Besiedlung der ungarischen Stämme im Karpatenbecken errichtet. Hier wurden mehrere Gebäude errichtet, die die verschiedenen Architekturstile Ungarns am Ende des 19. Jahrhunderts repräsentieren und von symbolträchtigen Denkmälern des Landes inspiriert sind. Das Schloss wurde von dem von Hunedoara inspiriert, einem Schloss in Siebenbürgen (im heutigen Rumänien), das als Kulisse für zahlreiche Filme wie „Die verfluchten Könige“ oder „Jacquou le Croquant“ diente.

Dieser friedliche Ort im Herzen von Budapest ist ideal zum Bummeln und für eine kleine romantische Auszeit. An Winterabenden ist der Zauber noch größer, wenn man auf dem zugefrorenen See Schlittschuh laufen und dabei die beleuchteten Fassaden des Schlosses bewundern kann.